27. Oktober 2013

Schraubst du noch oder sitzt du schon ?????





DIY Wendehocker

Als ich vor ein paar Tagen bei der Lieben Chaosmami zu Besuch war entdeckte ich 3 wunderbare Stühlchen, die auch Lukas sofort und ganz genau ausprobiert hatte.
Nach nicht allzu langen überlegen ob kaufen oder selbst bauen sind wir zu dem Entschluss gekommen es selbst zu versuchen...................... Hier gibt es die Anleitung, die Hocker sind nicht schwer und wenn man sie selbst macht kommt man pro Stuhl auf 10€ die sich auf jeden Fall bezahlt machen.....


Zuvor muss ich sagen das wir die Griffe der Hocker beim Schreiner machen ließen , da wir hierzu nicht das passende Werkzeug hatten.

                             MATERIALIEN

 
                     
                      1 große Kieferleimholzplatte die ihr in eure gewünschten Maße zuschneiden lassen könnt. Wir hatten diese Maße ziemlich Standard........P
Daraus entstehen
2 Bretter 32cm*32cm
2 Bretter 32cm*28cm
 
 
pro Hocker 8-10 Universalschrauben 4cm Länge
Akkuschrauber
Winkelmesser
Schleifpapier
Schraubzwinge
Pinsel
Kinderlasur zum Anstreichen. Ihr nehmt am besten die von Combi-Clou die speziell für so was geeignet ist  (ihr müsst ihn nicht anstreichen, im Moment gefällt er mir in Naturholz recht gut).
 
 
 
 
Die 32cm*32cm Bretter kommen nach außen, die anderen beiden nach innen.
 
So wenn ihr alles beisammen habt legt ihr euch die Bretter so wie ihr sie haben wollt in der Schraubzwinge zurecht.
Wir haben die Rückenlehne nicht bündig mit den Kanten abgeschlossen sondern jeweils oben  und unten 2 cm frei gelassen, es sieht schöner aus und die Räuber können sich die Füße nicht einklemmen.
Das mittlere Brett das ihr von oben seht, könnt ihr mittig oder versetzt einklemmen. Das hat den Vorteil das verschiedene Höhen erreicht werden können. Je nach dem wie man den Hocker wendet.
 
 
 
 
 
Mit dem Winkelmesser könnt ihr genau ausmessen wo die Schrauben ihren Platz finden sollen.
 
 
 
 
ca. 5cm von oben hat sie bei uns ihren Platz
 
 
So sieht der Hocker im Endresultat aus. Die Räuber lieben ihn, wir haben schon Höhlen damit gebaut. Wenn man mehrere hat, kann man Regale damit stellen.
Und wenn man ihn mit der langen Seite nach oben stellt, hat man einen Tisch.........
Es wird einfach nie langweilig und der Phantasien sind keine Grenzen gesetzt.
 


 
 
 
 
 
 
 
 














Falls ihr noch Fragen habt (weil Anleitungen schreiben nicht so mein Ding ist) oder selbst einen baut, schickt doch einfach ein Foto, ich würde mich sehr freuen........
So und nun ran an die Schrauben!!!

Angie


Kommentare:

  1. Wow Wow WoW wie toll ist das den.........und es sieht so einfach aus meine Mäuse würden sich bestimmt auch sehr freuen, mal sehen was der Papa sagt :D

    Danke fürs teilen<3

    AntwortenLöschen
  2. Der Räuber sieht so glücklich aus, wie du bei den 3er aber immer noch soviel Energie aufbringst ist mir ein Rätsel Wahnsinn :-)
    Ich würde so gern mal einen Post über euer zu Hause sehen!

    Grüße Moni

    AntwortenLöschen
  3. Man merkt wieviel liebe ihr gebt ihr steckt voller Lebensfreude und Kreativität. Der Wendehocker ist 1A schade das meine Räuber schon zu groß sind, sowas hätte ich definitiv auch gern gehabt.

    ♥lichst von Neben an

    AntwortenLöschen
  4. Peggy Pfotenhauer27. Oktober 2013 um 20:49

    Sehr schön!!! Sieht richtig gut aus. Du bist einfach wirklich Mami aus Leidenschaft, das merkt man immer wieder. Finde ich total klasse!

    AntwortenLöschen
  5. Man merkt, dass die Hocker super ankommen. Finde eh super, dass man eigentlich so einfach zu solch tollen Möbelstücken kommt. Na ja, einfach.. ich bin handwerklich irgendwie nicht geschickt. Da fällt mir das Einfachste schon schwer...

    Aber vielleicht versuche ich mich doch mal daran...!? Ich werde berichten!

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Eine super Idee! Wollte ich nun auch nachmachen (oder besser mein Mann damit beauftragen...). Jetzt habe ich aber noch ein paar Fragen. Wenn ich ja nun einfach ein paar Bretter in den Maßen nehme, habe ich ja keine abgerundeten Ecken und auch keine "Löcher" für die Händchen an den Seitenbrettern. Sieht dann einfach nicht so schön aus. Wie habt ihr das denn gemacht? Kannst Du mir ein paar extra Tipps geben?? Danke schonmal im Voraus. LG Femke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Femke
      Sorry das ich jetzt erst schreibe.
      Also die Griffe hatten wir beim Schreiner machen lassen den mein Mann gut kennt. Das abrunden kann man selber mit Schleifpapier machen frag im Baumarkt einfach mal nach was für Werkzeug du benötigst oder du lässt es auch beim Scheiner machen die sind natürlich in null komma nichts damit fertig :0)
      Ich wünsche euch viel Spaß dabei......

      Löschen